Till und Timo holen tolle Preise nach Stetten an die Lindachschule

Till schaffte es so überzeugend vorzulesen, dass er als Preis einen 500-Euro-Buchgutschein an die Lindachschule brachte. Zunächst gewann er den Lesewettbewerb in seiner Klasse, nachdem er zeigte wie spannend und lebendig er lesen konnte. Daraufhin gewann er auch den schulinternen Wettbewerb der dritten Klassen und schließlich auch die letzte Runde gegen Gewinner anderer Schulen des Landkreises.
Zu seiner tollen Leistung möchten wir ihm ganz herzlich gratulieren!

Am Pangea-Mathematikwettbewerb nahmen dieses Jahr einige Schüler und Schülerinnen der 4. Klassen teil. Zwei Kinder schafften es in die Zwischenrunde. Timo erreichte als Einziger die letzte Runde und konnte in den Pfingstferien in Ludwigsburg im Regionalfinale den 8. Platz und bundesweit den 50. Platz abräumen. Seit 13 Jahren gibt es nun schon den Pangea-Mathematikwettbewerb. Timo ist seitdem der erste Finalteilnehmer aus dem Kreis Leinfelden-Echterdingen. Die 10 Kinder der 4. Klassenstufen, sowie die weiteren Kinder aus den Klassenstufen 5- 10, die in Ludwigsburg teilnahmen wurden danach noch festlich geehrt.
Zu seiner tollen Leistung möchten wir ihm auch ganz herzlich gratulieren!

RadHelden – Fahrradaktionstag

RadHelden ist ein Angebot für mehr Sicherheit im Straßenverkehr an Grundschulen in Baden-Württemberg. RadHelden ist eine landesweite Aktion mit dem Kultusministerium. Unterstützt und gefördert durch die Unfallkasse Baden-Württemberg und dem Verkehrsministerium. An der Lindachschule findet der Aktionstag am 22. März 2019 statt.

Bildquelle: uschi dreiucker/pixelio.de

Adventsnachmittag 2018

Am 11. Dezember öffneten die Lindachschulen ihre Türen zum traditionellen gemeinsamen Adventsnachmittag der Grundschule und des SBBZ.

In der adventlich geschmückten Aula begrüßten die beiden Schulleiterinnen Frau Boie und Frau Hobler-Yüceokur die Schüler mit Familien und Freunden. Nach einem gelungenen Vortrag des Chors der Lindachschule gab es im Schulhaus wieder viel zu entdecken: In den Klassenzimmern hatten die Lehrerinnen und Lehrer mit Unterstützung einiger Eltern tolle Angebote vorbereitet: Sterne und Geschenkanhänger basteln, Pfeffernussschneemänner oder Karten gestalten und Vieles mehr. Die Hauptstufe des SBBZ hat ins stimmungsvoll gestaltete Adventscafé zu Kuchen, Kaffee, Tee und Kinderpunsch eingeladen. Dabei haben die Eltern wesentlich zu einem vielfältigen Kuchenangebot beigetragen. Unser besonderer Dank geht daher an alle Kuchenspender!

Mit einer Lima-Verkaufsaktion und einem Teil der Einnahmen aus dem Punschverkauf konnte das Lima-Projekt unterstützt werden.

Die Lindachschulen bedanken sich bei allen, die zu diesem gelungenen Adventsnachmittag beigetragen haben und wünschen frohe und besinnliche Weihnachten sowie einen guten Start ins Neue Jahr 2019.

 

Am Samstag, 8.12. trat der Schulchor der Grundschule beim Eröffnungskonzert des Stetter Adventsmarkts auf. Unter Leitung von Frau Töpfer und einfühlsam unterstützt von Frau Westenberger am Klavier, machte es den Kindern sichtlich Freude, ihre Weihnachtslieder vor einem größeren Publikum vorzutragen. Ganz herzlichen Dank an alle Schulchor-Kinder und natürlich die beiden Lehrerinnen.

Brotwerkstatt der dritten Klassen

Am Montag, 5.11.18 und Dienstag, 6.11.18 waren die Drittklässler bei der Brotwerkstatt im evangelischen Gemeindehaus. Frau Mack erklärte uns in einem Workshop allerhand rund ums Thema „Brot“. Zuerst stellte sie einen Brotteig her, der in der Kastenform gehen durfte, während wir an verschiedenen Stationen arbeiteten.

Unglaublich, wie viele Körner man braucht, um ein Brot zu backen – einen ganzen Quadratmeter Ackerfläche! Wir durften in kleinen Gruppen ausprobieren, wie man früher Mehl gemahlen hat. Danach ging es weiter zum Mehlsieben. Außerdem stellten wir mit einer Quetsche unsere eigenen Haferflocken her – lecker.

An einer weiteren Station waren Nase, Ohren und Hände gefragt: Weißt du, was in der Dose ist? Pfefferminze oder Hefe erkannten nicht alle Kinder beim Riechen oder Schmecken. Hört sich Salz anders an als Körner? Hör‘ mal genau.  An weiteren Stationen wurden Körner der Brotgetreide genau untersucht, den Ähren zugeordnet und beschriftet. Außerdem konnten die Kinder lernen, wie man eine Brezel schlingt oder sich an Puzzeln versuchen.

Zum Schluss gab es noch eine Brotmeditation und natürlich durften wir auch ein Stückchen Brot probieren. Zurück in der Schule wurde der Teig ausgebacken und das frische Brot begeistert verzehrt.

Vielen Dank an die evangelische Kirchengemeinde und Frau Mack für diesen eindrucksvollen Workshop!

Ausflug zur Autorenlesung in Echterdingen

Auch in diesem Jahr besuchten die 2. und 3. Klassen der Lindachschule Stetten eine Autorenlesung in der Stadtbücherei Echterdingen.

Nach einer kleinen Wanderung bei schönstem Herbstwetter, kamen die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen in Echterdingen an. Dort erwartete sie eine spannende Lesung von Stephan Meyer, der sein Kinderbuch „Mit dem Orient-Express nach Paris“ vorstellte. Mit vielen Bildern wurde den Schülerinnen und Schülern die Geschichte nahegebracht. Zur gleichen Zeit zeichnete der Illustrator Thorwald Spangenberg ein Bild zur Geschichte, das die Kinder als Erinnerung mitnehmen durften.

Auch die Zweitklässler wanderten am nächsten Tag zur Lesung nach. Dieses Mal las die Autorin Andrea Schomburg aus ihrem Buch „Lisa und der Fluff“ vor. Unter Einbeziehung der Kinder erzählte sie von Lisa, der ein kleines selbstgefilztes „Fluff“ half, ihren Stress zu bewältigen.

Nach beiden Veranstaltungen waren die Kinder stolz, noch ein Autogramm bei Autor und Illustrator abholen zu können.

Es war für alle ein gelungener und interessanter Ausflug.

Schullandheim der vierten Klassen

Bei  strahlendem Oktobersonnenschein verbrachten die vierten Klassen jeweils zwei Tage im Schullandheim in Owen / Teck.
Schon die Anreise mit Bus, S-Bahn und  zu Fuß war ein Erlebnis.
Im Schullandheim waren beim Seilbahnbauen und -befahren, beim „Sitz der Kaiserin“, und bei vielen anderen Spielen und Aktionen persönlicher  Mut und Vertrauen in die Gruppe gefragt.
Das selbstgekochte Essen schmeckte besonders lecker und so wären viele Kinder gerne noch länger geblieben.

 

Die Klassen 4

Klasse 3 zu Besuch in der Kläranlage

Wir sind heute zur Kläranlage gelaufen und haben uns dort alles angeschaut. Ein Mann, der dort arbeitet, hat die Führung übernommen. Er hat uns alles gezeigt und auch alle Fragen beantwortet. Wir waren beim Rechen (dort wurde alles Mögliche aus dem Wasser gefischt, zum Beispiel ein Labello) und beim Sandfang. Wir haben uns das Vorklärbecken angeschaut und das Schlammbecken. Neben dem Faulturm durften wir sogar eine Leiter zum Eingang des Gasbehälters hochklettern und reinschauen. Dort wird das Gas aus dem Faulturm gesammelt und zu Strom für die Maschinen der Kläranlage umgewandelt. Zuletzt waren wir im Labor und haben alles besprochen. Da haben wir auch Wasser aus der Kläranlage im Mikroskop untersucht und ein kleines Lebewesen entdeckt, das das Wasser säubert.

 

(Geschrieben von Katharina Held, Klasse 3c)

Das Fischmobil zu Besuch

Die dritten Klassen beschäftigten sich im Sachunterricht intensiv mit dem Thema „Wasser“.
Am Bärensee beobachteten und untersuchten sie, welche Tiere in einem naturnahen Gewässer zu finden sind. Frau Dewert vom „Fischmobil“ unterstützte die Schülerinnen und Schüler mit ihrem Wissen und stellte ihnen außerdem das notwendige Werkzeug wie Kescher und Mikroskope zur Verfügung.